Herzlich Willkommen und treten sie ein in die Welt der Genießerschule!

Lassen Sie uns mit einem Zitat des bekannten Gehirnforschers Bodo Deletz beginnen:

„Das Leben lohnt sich für uns dann, wenn es genügend Schönes zu bieten hat.

 

Schöne Momente, schöne Beziehungen, schöne Erfahrungen, schöne Lebensumstände, schöne Gefühle, schöne Begegnungen, schöne Orte, schöne Erinnerungen etc. pp.

Menschen, die nicht mehr genügend Schönes in ihrem Leben wahrnehmen, sehen auch das Leben nicht mehr als lohnend an, wohingegen Menschen, die sehr viel Schönes in ihrem Leben wahrnehmen und es auch ausgiebig genießen, ihr Leben ausnahmslos alle als erfüllt bezeichnen. Ob und in welchem Maße wir das Schöne in unserem Leben tatsächlich wahrnehmen und genießen, bestimmt daher maßgeblich, ob wir ein glückliches und erfülltes Leben führen oder nicht.

Natürlich ist es nicht dem Zufall geschuldet, ob Menschen das Schöne in ihrem Leben tatsächlich wahrnehmen und genießen. Unser Gehirn befasst sich nämlich immer automatisch mit dem, was uns tatsächlich als wertvoll erscheint. Die glücklichsten Menschen sind nicht die wohlhabendsten oder die erfolgreichsten, sondern eindeutig diejenigen, die das Genießen von Schönem als überaus wertvoll ansehen.

Die meisten Menschen geben jedoch beruflichen oder privaten Alltäglichkeiten so viel Bedeutung, dass sie an den vielen schönen Dingen in ihrem Leben achtlos vorbeilaufen. Und das passiert sogar Menschen, die „eigentlich“ wissen, dass das Wahrnehmen und Genießen von Schönem das Einzige ist, was uns tatsächlich ein erfülltes und glückliches Leben bescheren kann. Der Grund dafür ist ein neurobiologischer. Ich nenne ihn “Hamsterrad des Alltags“

In unserem Gefühl wird nämlich immer alles automatisch wichtig, womit wir uns täglich beschäftigen. Ganz egal, was das ist und ganz egal, warum wir uns mit dieser Sache täglich befassen. Das Problem ist, dass wir durch diese gefühlt wichtigen Alltagsaufgaben völlig aus den Augen verlieren können, wofür es sich tatsächlich zu leben lohnt. Wir nehmen das Schöne in unserem Leben dann kaum noch zur Kenntnis, weil wir ständig das Gefühl haben, dies und jenes zuvor erledigen zu müssen. Und dann werden wir immer unzufriedenerer mit unserem Leben, denn es gibt ständig etwas, was uns so wichtig erscheint, dass wir für den Genuss des Schönen jetzt gerade keine Zeit haben.“

www.bodo-deletz-akademie.de

 

 

Damit steht dem Ausstieg aus "Hamsterrad des Alltags" nichts mehr im Wege.

 

Der Schlüssel dazu ist das Genießen von Schönem!

 

Und genau das ist das Ziel und Zweck der Genießerschule!

 

Hier lernen wir, wie wir im Alltag unseren Fokus auf dem Genuss und dem Schönen halten und dabei ganz nebenbei die Alltagsproblem in den Griff bekommen!

 

Verlängertes Wochenende

10.-13.November 2016

 

Neujahrsevent

3.-6. Januar 2017

 

 

Genießerschule

Arnd Raeder

info@Geniesserschule.de
Tel.: +49 177 2395807